Weihnachten ohne Gewichtszunahme – so geht’s ohne Weihnachtspfunde

Du willst Weihnachten genießen, hast aber keine Lust auf eine Gewichtszunahme? Kein Problem! Weihnachten ohne Weihnachtspfunde ist gar nicht so schwer. In diesem Artikel erfährst du, wie!

  • Weihnachtspfunde – Warum gibt es eine Gewichtszunahme zu Weihnachten?
  • Weihnachten ohne Gewichtszunahme – so geht’s
#Weihnachten ohne #Gewichtszunahme - kannst du die #Weihnachtstage auch #schlank überstehen? Hier bekommst du die besten Tipps für ein schlankes Fest!

Weihnachtspfunde – Warum kommt es an Weihnachten zur Gewichtszunahme?

Tatsächlich sind die Weihnachtspfunde normalerweise nicht bloß Weihnachtspfunde. Vielmehr könnten wir sie als „WeihnachtsZEITpfunde“ oder „Winterpfunde“ bezeichnen. Denn in den meisten Fällen geht die Gewichtszunahme schleichend über die ganze Weihnachts- oder Winterzeit.

Denn in der Weihnachtszeit warten viele süße und deftige Leckereien auf uns. Aus einer Ausnahme werden zwei und aus zwei Ausnahmen werden vielleicht acht. Und plötzlich hast du zwei oder drei Kilogramm mehr auf der Waage als vor dem Dezember. Zwischen Weihnachtskeksen, Braten, Rotkohl und Glühwein ist es für viele Menschen unausweichlich, ein paar Kilogramm Gewichtszunahme zu akzeptieren..

Doch nicht nur das Essen an sich ist ein Problem, wenn wir über die Weihnachtspfunde sprechen. Vielmehr ist es der Umgang damit. Nicht selten wird der Dezember zur Ausrede genutzt, sich etwas gehen zu lassen und sich vermeintlich etwas „zu gönnen“. Im Januar wird dann ja wieder alles anders. Verbote, das Gefühl, schnell alles verzehren zu müssen, weil es ja bald weg sein könnte und emotionaler Hunger verbünden sich zu maßlosem Überessen. Und dann der Bewegungsmangel: Im Dezember neigen wir tendenziell zu weniger Alltagsbewegung als in anderen Monaten. Das liegt ganz einfach daran, dass es ungemütlicher und dunkler draußen wird und der Zeitplan weniger Lücken bietet. All diese Faktoren begünstigen die Gewichtszunahme zu Weihnachten. 

Doch keine Sorge: Weihnachtspfunde sind keineswegs unausweichlich! Mit den Tipps in diesem Blogartikel überstehst du Weihnachten ohne Gewichtszunahme und ohne Verzicht. 

#Weihnachten ohne #Gewichtszunahme - so geht's ohne #Weihnachtspfunde - so kommst du #fit durch #weihnachten Laufvernarrt

Weihnachten ohne Gewichtszunahme – so geht’s

1 Weihnachten ohne Gewichtszunahme: Zu festen Mahlzeiten essen.

Iss zu festen Mahlzeiten. Das heißt, dass es auch essensfreie Phasen im Laufe des Tages gibt und du dich lieber auf die Hauptmahlzeiten konzentrierst. Der Vorteil ist einfach: du kannst dich zu den Hauptmahlzeiten richtig satt essen und brauchst meistens nicht mehr als ein oder zwei Kekse als Dessert. Außerdem entwickelst du ein besseres Gefühl für deine Bedürfnisse. Das hilft dir, Weihnachten ohne Gewichtszunahme zu überstehen. 

2 Weihnachten ohne Gewichtszunahme: Bewegung und Training.

Bleib‘ in Bewegung! Dazu gehört Alltagsaktivität genauso wie Training. Integriere auch an den Weihnachtstagen hier und da einen Lauf, ein HIIT oder sogar ein Krafttraining. Im Alltag kannst du Spaziergänge einbauen. Das hilft dir gleich auf zwei Ebenen, Weihnachten ohne Gewichtszunahme zu überstehen. Denn du verbrennst Extrakalorien und kannst die Weihnachtsleckereien direkt für etwas Sinnvolles nutzen. Gleichzeitig baust Stress ab und senkst das Risiko für Heißhunger und emotionales Essen.

3 Weihnachten ohne Gewichtszunahme: Das richtige Mindset.

Drei Tage Weihnachten sind es nicht, die dich dick oder unsportlich machen. Du kannst getrost an diesen drei Tagen genießen und essen, was du möchtest, wenn du ansonsten deine gesunden Routinen aufrechterhältst. Mach‘ dir das bewusst und besinne dich auf das Wesentliche an Weihnachten. Bleibe moderat und verzichte auf Verbote. Ein paar Kekse schaden nicht. Ein paar Hundert jedoch führen nicht nur zu einer Gewichtszunahme an Weihnachten, sondern auch zu Übelkeit, Völlegefühl und Unwohlsein. Setze dein persönliches Wohlbefinden an erste Stelle am Weihnachtsfest. Und überlege dir, ob dein „Gönnen“ wirklich ein Gönnen ist, wenn du dir eine ganze Dose Kekse einverleiben musst.

4 Weihnachten ohne Gewichtszunahme: Smartere Alternativen

Wenn du Weihnachten ohne Gewichtszunahme überstehen willst, können dir einige smartere Alternativen helfen. Denn diese Tipps machen deine Weihnachtsleckereien nährstoffreicher, kalorienärmer und sorgen für eine bessere Sättigung. 

  • Reduziere den Zuckergehalt beim Backen und ersetze durch gesündere Alternativen wie Kokosblütenzucker oder Erythrit.
  • Verwende Vollkornmehl, Nussmehl und andere Mehle, um den Nährstoffgehalt deiner Backkünste zu erhöhen.
  • Reduziere den Fettgehalt und verwende hochwertigere Fette beim Kochen und Backen. In vielen süßen Rezepten kannst du ein Teil des Öls durch Apfelmus ersetzen. Statt Rapsöl und Butter zum Braten kannst du Kokosöl verwenden.
  • Iss zu jeder Mahlzeit 50% Gemüse.
  • Trinke Tee und Wasser statt Alkohol.

5 Weihnachten ohne Gewichtszunahme: 90% satt essen

Dieser Tipp ist eine besondere Herausforderung für ein Weihnachten ohne Gewichtszunahme. Iss dich zu 90% satt. Du musst dich nicht überessen, bis zu platzt. Du musst aber auch nicht hungern. Versuche, ein angenehmes Sättigungsgefühl zu erreichen und nicht darüber hinaus zu essen. Iss dafür langsam und kaue bewusst.

Du siehst also: Weihnachten ohne Gewichtszunahme ist leichter als du vielleicht denkst. Letztlich sind es weniger die drei Weihnachtstage als die restlichen 362 Tage im Jahr, die dich dick oder unfit machen. Also – genieß die Weihnachtstage und die möglichen paar Extrakalorien. Bleibe achtsam und bewusst!

So klappt #Weihnachten ohne #gewichtszunahme - keine Lust auf lästige #Weihnachtspfunde? So schaffst du Weihnachten ohne #Zunehmen oder sogar mit #Abnehmen.
#Weihnachten ohne #Zunehmen und ohne #Verzicht? Das sind die besten Tipps für ein #fittes und #schlankes #Weihnachtsfest!
#Schlank durch die #Weihnachtszeit - das sind die besten Tipps, wie du #fit durch #Weihnachsten kommst und ohne #Gewichtszunahme. #Abnehmen