Endlich genug trinken – 5 Tipps für Menschen, die zu wenig trinken

Trinkst du zu wenig und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier findest du die besten Tipps für eine höhere Wasserzufuhr und meine Geheimwaffe für Wenig-Trinker.

Gehörst du zu den Menschen, die immer zu wenig trinken? Keine Sorge, du bist nicht allein damit. Vielen Menschen fällt es schwer, ausreichend Wasser zu trinken. Egal, ob dir Wasser einfach nicht schmeckt, du das Trinken vergisst oder aus anderen Gründen zu wenig trinkst – hier findest du Hilfe! Übrigens: Weiter unten in diesem Artikel werde ich meine persönliche Geheimwaffe gegen Zu-Wenig-Trinken vorstellen. Du darfst gespannt bleiben, denn da kommt eine ganz neue Entdeckung auf dich zu!

  • Warum trinken? Diese Aufgaben hat Wasser in deinem Körper
  • So viel Wasser brauchst du wirklich
  • 5 Tipps zum Trinken – Endlich genug trinken

Anzeige: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Münchner Startup Air Up entstanden. Das Herzblut und die sorgfältige Recherche, die in diesen Artikel geflossen sind, wurden davon nicht beeinflusst.

Trinkst du zu wenig und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier findest du die besten Tipps für eine höhere Wasserzufuhr und meine Geheimwaffe für Wenig-Trinker.

Warum trinken? Diese Aufgaben hat Wasser in deinem Körper

Wusstest du, dass der menschliche Körper aus 60-70% Wasser besteht? Eine ganze Menge, finde ich, wenn man sich das vorstellt. Wasser ist die Grundlage aller Körperflüssigkeiten und Bestandteil jeder Zelle. Wasser ermöglicht den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen im Blut. Es sorgt für die Befreiung von Giften und die Ausscheidung von Abfallprodukten aus dem Körper. Auch die Verdauung wird durch die Zufuhr von Wasser verbessert.

Wusstest du, dass sogar das Abnehmen durch eine gute Wasserzufuhr verbessert wird? Regelmäßiges trinken erhöht den Energieverbrauch und sorgt dafür, dass dein Körper bis zu 30% mehr Kalorien verbrennt. Pro einem halben Liter Wasser benötigst du etwa 50 Kilokalorien. Bei empfohlenen 2,5-3 Litern Wasser täglich macht das einen Unterschied von etwa 250-300 Kilokalorien.

Noch eine wichtige Information für dich kommt jetzt. Bereits 2% Wassermangel sorgen für einen merklichen Leistungsverlust. Wie wenig 2% Wasser bei deinem persönlichen Körpergewicht sind, kannst du dir selbst ausrechnen.

Trinkst du zu wenig und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier findest du die besten Tipps für eine höhere Wasserzufuhr und meine Geheimwaffe für Wenig-Trinker.

So viel Wasser brauchst du wirklich

Die durchschnittliche Empfehlung für die tägliche Wasserzufuhr liegt bei etwa 2,5-3 Litern beziehungsweise 30-40 Millilitern pro Kilogramm Körpergewicht. Das ist dein Grundbedarf. Das bedeutet, dass du mit dieser Wassermenge gerade mal die Grundfunktionen deines Körpers abgedeckt hast und das Wasser zuführst, was du täglich auch ausscheidest. Sobald du stark schwitzt, trainierst, besonders salzig oder kohlenhydratreich isst, Alkohol trinkst, steigt dein Wasserbedarf an. Als Faustregel kannst du dir merken, dass pro Stunde Ausdauersport noch etwa ein Liter Wasserverlust hinzukommen. An heißen Tagen oder wenn du trainierst, kann dein Wasserbedarf also leicht mal auf 3-4 Liter ansteigen.

Trinkst du zu wenig und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier findest du die besten Tipps für eine höhere Wasserzufuhr und meine Geheimwaffe für Wenig-Trinker.

Endlich genug trinken – 5 Tipps für Wenigtrinker

1. Trinke stündlich ein paar Schlucke Wasser.

Wichtig ist, dass du nicht einmal am Tag drei Liter auf einmal trinkst, sondern konsequent über den Tag verteilt Flüssigkeit zuführst. Dabei können Trink-Apps, Post-Its an deinem Arbeitsplatz, aber auch Erinnerungen auf deinem Handy helfen.

2. Wasser mit Geschmack

Vielen Menschen fällt es schwer, so viel pures Wasser zu trinken. Neben Tee, Kaffee und Infused Water habe ich eine ganz neue Entdeckung gemacht: air up. Air up ist ein ganz neues Trinkflaschensystem, bei dem Wasser nur durch Duft aromatisiert ist. Was merkwürdig klingt, hat mich bereits beim ersten Test begeistert. Du kannst wählen aus unterschiedlichen Geschmacksrichtungen (Limette, Apfel, Pfirsich, Orange-Maracuja und Zitrone-Hopfen). Die Technologie ist simpel, aber wirksam: Du steckst einen “Duft-Pod” auf deine air up Wasserflasche und trinkst. Durch den Duft wird dein Gehirn ausgetrickst und du schmeckst den jeweiligen Geschmack. Dabei hat das Getränk absolut keine Kalorien und ist natürlich vegan, allergenfrei und frei von künstlichen Zusatzstoffen. Drei Pods im Set kosten lediglich 4,99€ und reichen für insgesamt 15 Liter aromatisiertes Wasser. Zu deinem air up Starter-Set kommst du hier.

Trinkst du zu wenig und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier findest du die besten Tipps für eine höhere Wasserzufuhr und meine Geheimwaffe für Wenig-Trinker.

3. Führe stets eine Flasche Wasser mit.

Wenn die Flüssigkeit stets verfügbar ist, wirst du auch mehr davon zuführen. Die air up Wasserflaschen zum Beispiel sind absolut auslaufsicher und können überall hintransportiert werden. Dabei sind sie BPA-frei und tausendfach wiederverwendbar. Meine Empfehlung lautet: Nimm immer eine Flasche Wasser mit und platziere sie in Sicht- und Griffweite. So hast du die Erinnerung direkt vor der Nase.

4. Plane ein, dass du häufiger auf Toilette musst.

Ein lästiges Thema, aber leider unabdingbar, wenn wir über viel trinken sprechen. Du wirst häufiger auf Toilette müssen. Und es ist ein gutes Zeichen! Arrangiere dich damit und trainiere deine Blase. Diese kann übrigens bis zu 800ml Wasser fassen, das ist alles eine Frage der Übung. Wenn du viel unterwegs bist, kann es helfen, dir eine Toiletten-App auf dein Handy zu laden. Diese gibt es in allen App-Stores und sie zeigen dir überall auf der Welt Toiletten in deiner Nähe an. So kommst du nie mehr in unangenehme Situationen.

5. Schaffe neue Gewohnheiten.

Auch ausreichend zu trinken ist eine Frage der Gewohnheit. Schaffe dir im Alltag neue Rituale, die dich zum Trinken bringen und arbeite daran. Das kann direkt morgens nach dem Aufstehen mit einem halben Liter aromatisiertem Limetten-Wasser beginnen. Dann bei jeder Autofahrt ein paar Schlucke deines Lieblings-Aromas und im Büro stündliches Aufstehen und ein Glas Wasser trinken. Denke dir Abläufe aus, die für dich funktionieren und plane mindestens 30 Tage ein, bis sich diese automatisieren.

Und, was sind deine Alltagstricks, um ausreichend zu trinken?

Trinkst du zu wenig und weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier findest du die besten Tipps für eine höhere Wasserzufuhr und meine Geheimwaffe für Wenig-Trinker.