Selbstfürsorge lernen – 50 Übungen

Selbstfürsorge lernen - mit diesen 50 Selbstfürsorge Übungen schaffst auch du es, dich um dich selbst zu kümmern :)

Selbstfürsorge ist in aller Munde. Schön: Denn wenn du nicht für dich selbst sorgst – wer dann? Aber was ist Selbstfürsorge eigentlich? Wie funktioniert Self Care? Kann jede*r Selbstfürsorge lernen? Und welche Übungen gibt es eigentlich für Selbstfürsorge?

Dieser Blogartikel möchte dich dabei begleiten, Selbstfürsorge zu lernen und mehr du selbst zu sein!

Dich erwartet:

  • Was ist Selbstfürsorge und wie funktioniert sie?
  • Selbstfürsorge lernen – so wirst du Maximum Du selbst!
  • Übungen für Selbstfürsorge
  • Gesunder Lebensstil als Selbstfürsorge

Anzeige: Dieser Blogartikel ist in Zusammenarbeit mit Pure Encapsulations® entstanden. Das Herzblut und die sorgfältige Recherche wurden davon nicht beeinflusst. 

Selbstfürsorge lernen - mit diesen 50  Übungen für Self Care schaffst auch du es, dich um dich selbst zu kümmern :)

Self Care – Was ist Selbstfürsorge?

Selbstfürsorge heißt: Für dich selbst zu sorgen. Es geht darum, Verantwortung für dich selbst zu übernehmen. Denn Selbstfürsorge impliziert deine Unabhängigkeit und dein Bewusstsein für dich selbst. 

In meinen Augen ist Selbstfürsorge etwas extrem Starkes. Ohne Selbstfürsorge bleiben wir ein Leben lang bedürftige Kinder. Wer nicht für sich selbst sorgt, muss für immer nach der Fürsorge durch andere Menschen streben und wird sich nie ganz komplett fühlen. 

Wenn du dich maximal Du selbst fühlen willst, gehört es zum Weg, Selbstfürsorge zu lernen.

Denn Selbstfürsorge ist der Anfang für alles: Selbstbewusstsein. Zufriedenheit. Heilung. Verantwortung. Karriere. Sport.

Was ist eigentlich Selbstfürsorg und kannst du sie lernen? Mit diesen 50  Übungen für Self Care schaffst auch du es, dich um dich selbst zu kümmern :)

Selbstfürsorge lernen – geht das?

Höher, schneller weiter?!

Wie wäre es mit achtsamer, bewusster und mehr du selbst?

In Zeiten von Überreizung, Technologie, Dauerstress, Leistungsdruck und Selbstoptimierung geht es viel zu oft um das Äußere als um das Innere. Unsere Gesellschaft macht es leider nicht leicht, Selbstfürsorge zu lernen und maximal Du selbst zu sein.

Die gute Nachricht aber ist: Jede*r kann Selbstfürsorge lernen. 

Selbstfürsorge zu lernen funktioniert in drei Schritten:

  1. Erkennen von mangelnder Selbstfürsorge
    Bevor du überhaupt das Thema „Selbstfürsorge lernen“ angehst, ist es essentiell, dass du dir selbst Defizite in diesem Bereich eingestehst. Vielleicht fallen dir Situationen ein, in denen du wenig für dich sorgst. Vielleicht kannst du auch direkt an Muster denken, in denen du dich von anderen abhängig machst und erwartest, dass diese für dich sorgen. Das ist okay und kein Grund, sauer auf dich selbst zu sein. Das ist der erste Schritt, um Selbstfürsorge zu lernen.
  2. Verantwortung übernehmen
    Wenn du Selbstfürsorge lernen willst, dann geht das nur, wenn du die volle Verantwortung für deine Gefühle und dein Wohlbefinden übernimmst. Du bist dafür verantwortlich. Nicht dein*e Arbeitgeber*in oder dein*e Partner*in. Auch nicht deine Eltern.
  3. Selbstfürsorge üben
    Dann kannst du auch schon übergehen in die nächste Phase und Selbstfürsorge üben. Um Selbstfürsorge zu lernen, kommst du ums Üben nicht herum. Jeden Tag aufs Neue. Bewusste Rahmen schaffen. Bewusst nein sagen. Bewusst spüren. Das ist am Anfang anstrengend und zehrend. Aber langfristig die einzige Möglichkeit. Je häufiger du selbstfürsorglich handelst, umso leichter wird es. Hab Geduld mit dir selbst.
Selbstfürsorge lernen - mit diesen 50  Übungen für Self Care schaffst auch du es, dich um dich selbst zu kümmern :)

Selbstfürsorge Lernen – 50 Übungen für Self Care

Im Folgenden erhältst du zahlreiche Impulse und Übungen, um Selbstfürsorge zu lernen.

Wenn du Selbstfürsorge lernen willst, ist es aber noch viel wichtiger, wie du etwas machst, als was du machst. 

Wenn du in den Wald gehst und wegrennst, um dich selbst nicht mehr spüren zu müssen, hat das nichts mit Selbstfürsorge zu tun. 

Gehst du aber in Wald und läufst, um dich zu spüren, um einen klaren Kopf zu bekommen und dir eine aktive Pause zu gönnen, ist das ein hoher Akt der Selbstfürsorge.

Sei Maximum Du! Ein gesunder Lebensstil als Self Care

Selbstfürsorge bedeutet auch, für den eigenen Körper zu sorgen.

Es ist Selbstfürsorge, deinen Körper zu bewegen, weil er es braucht.

Es ist Selbstfürsorge, dich abwechslungsreich und ausgewogen zu ernähren. Dazu gehört auch eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen, weil dein Körper nicht nur Baustoffe und Energie braucht, sondern auch Faktoren, die eine Verwertung der Nährstoffe erst möglich machen. Dazu gehören vor allem Vitamine und Spurenelemente.

Genauso ist es Selbstfürsorge, Pausen zu machen, auf deine Grenzen zu achten und ausreichend zu ruhen.

In einem gesunden Körper lebt ein gesunder Geist. Deswegen können wir Selbstfürsorge nicht auf Schokolade essen und herumliegen beschränken. 

Natürlich kann auch eine solche Auszeit zu Selbstfürsorge zählen. 

Aber genauso wichtig ist es, deinen Körper mit allem zu versorgen, was er benötigt:

  • Ausreichend Schlaf
  • Genügend Nahrung
  • Alle essenziellen Mikronährstoffe 
  • Tägliche Bewegung
  • Regelmäßiges Training
Gesunde Ernährung und Lebensstil als Selbstfürsorge - diese Rolle spielen Makronährstoffe und Vitamine für dein Wohlbefinden!

50 Übungen – Selbstfürsorge lernen

Selbstfürsorge Übungen – Ernährung und Mikronährstoffe

Hast du das gewusst? Nur wenn wir ausreichend mit den Mikronährstoffen versorgt sind, die wir für unser psychisches Wohlbefinden und die Energiebereitstellung benötigen, können wir uns auch mental gut fühlen! Kohlenhydrate können deine Stimmung verbessern, Eiweiße liefern die Baustoffe für zahlreiche Neurotransmitter und Fette, insbesondere Omega-3-Fettsäuren – allen voran DHA –  spielen eine zentrale Rolle im Gehirn. Außerdem gibt es spezielle Mikronährstoffe, die die kognitive Leistung unterstützen können – das wäre beispielsweise die Pantothensäure, die zu den B-Vitaminen gehört.

B-Vitamine sind also essentiell für die mentale Leistungsfähigkeit und unser emotionales Befinden. So unterstützen Niacin, Biotin und die Vitamine B1, B2, B6 sowie B12 eine stabile Funktion des Nervensystems. Darüber hinaus hängt Vitamin B5 (Pantothensäure) mit einer gesunden geistigen Leistung zusammen.

Auch Magnesium ist wichtig und unterstützt den Energiestoffwechsel in deinen Zellen. Darum trägt der Mineralstoff zur Verringerung von Antriebslosigkeit und Müdigkeit bei.

Deswegen unterstütze ich mein Wohlbefinden auch phasenweise mit hochwertigem Magnesium und sehr gut bioverfügbarem Vitamin B-Komplex von Pure Encapsulations®.

Gesunde Ernährung und Lebensstil als Selbstfürsorge - diese Rolle spielen Makronährstoffe und Vitamine für dein Wohlbefinden!

Diese Selbstfürsorge Übungen kannst du im Bereich Ernährung ausprobieren:

  1. Koche dir dein Lieblingsessen.
  2. Iss es ganz bewusst und mit allen Sinnen.
  3. Iss eine gesunde Mahlzeit, die dir Energie spendet.
  4. Achte auf die Zufuhr aller Mikro- und Makronährstoffe. 
  5. Lasse deinen Mikronährstoffstatus bestimmen.
  6. Setze auf hochwertige Nahrungsergänzungsmittel, um Defizite auszugleichen. 
  7. Trinke bewusst 2,5 Liter an einem Tag.
  8. Nimm dir Zeit für eine Tasse Tee oder Kaffee ohne Ablenkungen.

Selbstfürsorge Übungen – Mentale Ressourcen

Mentale Ressourcen sind ein wichtiger Schlüssel, wenn wir Selbstfürsorge lernen wollen. Sie sind überall und sofort verfügbar und können dir in kürzester Zeit zu mehr Wohlbefinden verhelfen.

  1. Meditiere 
  2. Plane zehn Minuten Nichtstun in deinen Kalender ein. 
  3. Nimm dich selbst ernst.
  4. … aber nicht zu ernst – lache auch mal über dich!
  5. Sage bewusst „nein“ zu etwas, was dir nicht passt.
  6. Sage bewusst „ja“ zu etwas, was du unbedingt mal tun möchtest.
  7. Probiere etwas Neues aus, was du dich bisher nicht getraut hast.
  8. Erledige etwas, was du schon lange vor dir herschiebst.
  9. Visualisiere drei Dinge, die du an dir besonders magst.
  10. Finde drei Affirmationen, die dir Kraft geben.
  11. Schreibe fünf Dinge auf, für die du dankbar bist.
  12. Setze Prioritäten.
  13. Setze (erreichbare und realistische) persönliche Ziele.

Selbstfürsorge Übungen – Bewegung

Bewegung ist ein Grundbedürfnis. Es ist nachgewiesen, dass Bewegung unsere kognitive Leistungsfähigkeit verbessert, die Stimmung hebt und wir durch Bewegung neue Reize an unseren Körper senden. Wenn du Selbstfürsorge lernen möchtest, gehört regelmäßige Aktivität ebenfalls dazu. 

Folgende Übungen kannst du testen:

  1. Gehe spazieren oder wandern.
  2. Nimm dir Zeit für eine kleine Yoga- oder Mobility-Sequenz.
  3. Laufe eine Runde durch den Wald.
  4. Mache eine Sportart, die dir Spaß bringt.
  5. Spüre bewusst in deinen Körper und kümmere dich um eine Körperpartie, die Schmerz oder Unwohlsein anzeigt.
  6. Massiere dich.
  7. Buche dir eine Massage.
  8. Tanze zu deinem Lieblingslied.
  9. Setze ein sportliches Ziel.

Selbstfürsorge Übungen – Natur 

Zeit in der Natur und mit Tieren wird mit vielen positiven Effekten für die psychische und körperliche Gesundheit in Verbindung gebracht. Es begünstigt Stressabbau und verbessert die geistige Leistungsfähigkeit.

  1. Verbringe Zeit mit Tieren.
  2. Verbringe Zeit im Grünen.
  3. Schau dir den Sonnenaufgang an.
  4. Schau dir den Sonnenuntergang an.

Selbstfürsorge Übungen – Kleine Auszeiten

  1. Lies ein Buch.
  2. Höre dein Liebingslied oder Lieblings-Album. 
  3. Singe bei deinem Lieblingslied mit.
  4. Mach’ einen Podcast oder ein Hörbuch an.
  5. Erlaube dir einen Mittagsschlaf.
  6. Gehe früher ins Bett als normal. 
  7. Sitze ein paar Minuten in der Sonne und schließe deine Augen. 
  8. Tu etwas Spontanes.

Selbstfürsorge Übungen – Soziales

  1. Schenke einem fremden Menschen ein Lächeln.
  2. Ruf einen Menschen an, der viel zu weit entfernt ist.
  3. Verbringe Zeit mit einer guten Freundin oder einem guten Freund.
  4. Bitte um eine feste Umarmung.

Selbstfürsorge Übungen – Minimalismus

  1. Konsumiere weniger.
  2. Miste fünf Dinge aus, die du nicht mehr brauchst.
  3. Entfolge jedem Account auf den sozialen Medien, der dich negativ beeinflusst oder mit einem Hauch Selbstzweifeln zurücklässt.
  4. Detoxe Digital für mindestens 24 Stunden.
Selbstfürsorge lernen - mit diesen 50  Übungen für Self Care schaffst auch du es, dich um dich selbst zu kümmern :)
Selbstfürsorge lernen - mit diesen 50  Übungen für Self Care schaffst auch du es, dich um dich selbst zu kümmern :)