Pflanzenmilch selbst machen – Milchersatz für jeden Geschmack

Pflanzenmilch selbst machen - hier kommt ein simples Grundrezept für veganen Milchersatz aus nur 2 Zutaten. Super schnell zubereitet, gesund und lecker - optional glutenfrei und nussfrei.

Milchersatz ist – im wahrsten Sinne – in aller Munde. Mehr und mehr Menschen greifen auf Pflanzenmilch zurück und reduzieren Milchprodukte in ihrer Ernährung. Doch gekaufter Milchersatz ist häufig teuer, eintönig und voller Plastikmüll. Dabei ist Pflanzenmilch selbst machen überhaupt nicht schwer. In diesem Beitrag erhältst du die besten Rezepte für Milchersatz für absolut jeden Geschmack.

Pflanzenmilch selbst machen - hier kommt ein simples Grundrezept für veganen Milchersatz aus nur 2 Zutaten. Super schnell zubereitet, gesund und lecker - optional glutenfrei und nussfrei.

Warum Milchersatz?

Immer mehr Menschen möchten auf Milchprodukte verzichten oder sie zumindest reduzieren. Natürlich ist das jeder Person selbst überlassen, ob und wie viel Milch sie verzehren möchte. Doch es kann ganz verschiedene und gewichtige Gründe für weniger oder keine Milch in deiner Nahrung geben.

Mögliche Gründe für Milchersatz:

  • Kaseinallergie (Allergie gegen Milcheiweiß)
  • Laktoseintoleranz
  • Hautprobleme
  • Ethische Überzeugungen
  • Klima-Aspekte
  • Geschmack
  • Vielseitigkeit von Pflanzenmilch
  • Haltbarkeit

Vielleicht hast du noch weitere, ganz eigene Gründe, warum du Milchersatz nutzen und Pflanzenmilch selbst machen möchtest. Das ist natürlich auch in Ordnung. 

Warum Pflanzenmilch selbst machen?

Es gibt viele Gründe, Pflanzenmilch selbst zu machen.

Tatsächlich ist gekaufter Milchersatz zumeist wesentlich teurer bei relativ unspektakulären Inhaltsstoffe. In „Mandeldrink“ ist meistens gerade mal 2% Mandel enthalten. Dennoch bezahlst du dafür mehr als doppelt so viel wie für Kuhmilch. 

Wenn du einen sparsamen Verbrauch hast, verdirbt ein Liter Pflanzenmilch leicht in deinem Kühlschrank. Bei selbst gemachter Pflanzenmilch gehst du diesem Problem aus dem Weg, weil du die Menge viel leichter dosieren kannst.

Sogar wenn du nur ein Glas Pflanzenmilch benötigst, ist das gar kein Problem.

Wenn du Pflanzenmilch selbst machen willst, hast du viel mehr Möglichkeiten. Gekauft erhalten wir meistens nur Sojadrink, Reisdrink, Mandeldrink und Haferdrink. Selbst gemacht sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst mit ganz unterschiedlichen Nüssen, Saaten und (Pseudo-)Getreide experimentieren und deinen persönlichen Geschmack finden.

Außerdem erhältst du die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe. Du möchtest auf bestimmte Zusatzstoffe verzichten oder verträgst etwas in herkömmlichem Milchersatz nicht? Kein Problem. Nun kannst du selbst bestimmen. 

Pflanzenmilch selbst machen - hier kommt ein simples Grundrezept für veganen Milchersatz aus nur 2 Zutaten. Super schnell zubereitet, gesund und lecker - optional glutenfrei und nussfrei.

Rezept: Pflanzenmilch selbst machen – Milchersatz für jeden Geschmack

Zutaten für einen Liter Milchersatz

70-100g Nüsse, Samen, (Pseudo-)Getreide
900ml Wasser
optional: Süße nach Belieben.

Zubereitung – Pflanzenmilch selbst machen

Wähle Nüsse, Saaten und/oder (Pseudo-)Getreide nach Belieben aus. Folgende Inhaltsstoffe bieten sich besonders gut an:

  • Cashewkerne
  • Pinienkerne
  • Kürbiskerne
  • Sonnenblumenkerne
  • Mandeln
  • Haselnüsse
  • Walnüsse
  • Kokosnuss
  • Macadamianüsse
  • Hanfsamen
  • Sesamsamen
  • Hafer
  • Quinoa (gekocht)
  • Reis (gekocht)
  • Hirse (gekocht)
  • Dinkel (gekocht)
  • Amaranth (gekocht)
  • Buchweizen (gekocht)

Du kannst auch komplett frei verschiedene Zutaten mixen. Wenn du zum Beispiel eine Mischung aus Sonnenblumen- und Kürbiskerne ausprobieren willst oder Cashewkerne mit Hirse kombinieren willst, funktioniert das einwandfrei.

Lasse die trockenen Zutaten in Wasser einweichen. Das dauert etwa 6-24 Stunden. Sie sollten spürbar aufgequollen und weicher in der Konsistenz sein. Wechsle das Wasser alle 12 Stunden. 

Pflanzenmilch selbst machen - hier kommt ein simples Grundrezept für veganen Milchersatz aus nur 2 Zutaten. Super schnell zubereitet, gesund und lecker - optional glutenfrei und nussfrei.

Gib sie nun gemeinsam mit einem kleinen Teil des Wassers in einen Hochleistungsmixer und lasse es für zwei bis drei Minuten gründlich mixen. Zwischendurch kann es notwendig sein zu pausieren, damit dein Mixer nicht überhitzt. Wenn deine selbst gemachte Pflanzenmilch etwas Süße beinhalten soll, kannst du in diesem Schritt auch 1-2 Datteln, einen Löffel Ahornsirup oder etwas Kokosblütenzucker oder Erythrit dazugeben. 

Füge nun das restliche Wasser hinzu und mixe erneut.

Nun ist die Pflanzenmilch bereits fertig. Wenn dich ein paar Körnchen in dem Milchersatz stören, kannst du sie jetzt noch filtern. Nutze dazu einfach einen Kaffeefilter, ein Küchentuch oder einen Nussmilchbeutel. Aus dem Rest lassen sich Riegel oder Gebäck zubereiten. 

Probiere dich aus und sei mutig! Meine Favoriten bestehen auf jeden Fall aus Cashews, Hanf, Quinoa, Mandeln, Kokos und Mischungen daraus.

Pflanzenmilch selbst machen - hier kommt ein simples Grundrezept für veganen Milchersatz aus nur 2 Zutaten. Super schnell zubereitet, gesund und lecker - optional glutenfrei und nussfrei.

Pflanzenmilch selbst machen – wenn es schnell gehen soll

Wenn es besonders schnell gehen soll, gibt es einen noch simplere Alternative.

Nutze anstelle der ganzen Nüsse, Saaten und co. einfach vorbereites Nussmus*. Dieses ist bereits fein püriert und kaum stückig. Außerdem sparst du dir die Zeit zum Einweichen oder Vorkochen.

Die Mengenverhältnisse bleiben gleich. Je nach gewünschter Konsistenz nutzt du:

Wenn es sehr schnell gehen soll, mache ich mir oft Pflanzenmilch aus Cashewmus selbst. Denn das ist wahnsinnig lecker und voller Nährstoffe. Außerdem eignet sich Cashewmilch auch perfekt in herzhaften Gerichten. Ich nutze meistens das Nussmus von dieser Marke*, da es ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.. 

Natürlich kannst du aber auch jedes andere Nussmus nutzen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Mandelmus
  • Haselnussmus
  • Cashewmus
  • Erdnussmus
  • Pistazienmus
  • Macadamiemus
  • Kokosmus

Für welches du dich entscheidest, ist ganz dir überlassen.

Das Schöne an selbst gemachter Pflanzenmilch ist, dass sie so individuell ist. Hast du erstmal nach einer kleinen Probezeit deinen Favoriten gefunden, steht dem gelungenen Milchersatz nichts mehr im Wege. Dabei ist es so simpel und spart Geld, Müll und Zeit!

Pflanzenmilch selbst machen - hier kommt ein simples Grundrezept für veganen Milchersatz aus nur 2 Zutaten. Super schnell zubereitet, gesund und lecker - optional glutenfrei und nussfrei.

8 thoughts on “Pflanzenmilch selbst machen – Milchersatz für jeden Geschmack

  1. Daaaaanke! Wird gleich nächste Woche ausprobiert wenn ich aus dem Kurzurlaub zurückbin. Werde mich mal an Hafer/Hanf versuchen weil ich eh beides im Überfluss zuhause hab 🙂

    1. Hafer ist Tricky! Da kam bei mir oft was schleimiges raus… Deshalb bin ich eher für alles andere ? Aber probiers aus 🙂

  2. Vielen Dank! Werd ich gleich am Wochenende ausprobieren. Ich überzeuge nähmlich gerade meine Mama, dass pflanzen Milch besser schmeckt und gesünder ist 🙂 hihi
    LG veg.fruitia

  3. Danke für das tolle Rezept Paula. Habe gerade eine Ceshew Milch gemacht und möchte gerne noch den Amaranth verwerten, hast du welche Tipps bezüglicb Milch+Amaranth?
    Eine tolle Alternative auch der Familie Pflanzenmilch schmackhafg zu machen ?
    Liebe Grüsse

    1. Amaranth musst du auf jeden Fall vorher kochen, weil die Körner sonst zu fein sind 🙂 Und gründlich waschen, sonst wird es bitter!

Kommentar verfassen