Cashew-Beeren Pudding

Zeit für ein Rezept aus der Selbstläufer-Küche! Erkennt ihr das Bild? 😉 Es ist das Titelbild meines kürzlich erschienen eBooks.

Ich bin ein großer Fan von Rohkosttorten. Davon inspiriert habe ich vor einigen Wochen diese Beerencreme kreiiert.
Heute präsentiere ich euch also mal eine etwas fetthaltigere, aber dafür sehr nährende Bowl, die reich an Magnesium und zahlreichen Vitaminen ist. Das Macapulver hilft bei der Regulation der körpereigenen Hormone und Himbeerpulver ist eine wahre Antioxidantienschleuder. Probiert es aus und überzeugt euch selbst 🙂 

Zutaten

2 Bananen
1 Tasse (Brom-)Beeren (gefroren oder frisch)
½ TL Macapulver
20g Cashewkerne
1 EL Chiamehl
optional: 1 TL Himbeerpulver
1 TL Flohsamenschalen
etwas Vanille

Gib zunächst die Bananen in deinen Hochleistungsmixer und lasse sie ordentlich pürieren. Dann füg die Beeren und Cashews hinzu, mixe erneut, bis es eine glatte Masse ergibt. Mischer erst jetzt die restlichen trockenen Zutaten unter, weil besonders Chia und Flohsamenschalen die Eigenschaft haben, zu quellen und die Masse zäh zu machen.
Gib alles in eine Schüssel und genieße 🙂

 

*Mit freundlicher Unterstützung von Nu3

3 thoughts on “Cashew-Beeren Pudding

  1. Hört sich lecker an! Und sieht sehr gut aus. Cashewkerne sind sowieso toll, reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Proteinen. In dieser neuen Form kenne ich sie (noch) nicht :-).

Kommentar verfassen