30 Tage Ernährungsumstellung – Tag 24: Eine Tasse Kaffee täglich ersetzen

Tag 24. Der Tag meiner Challenge zur 30 Tage Ernährungsumstellung, vor dem ich seit Anfang an zittere. Wirklich, das hier wird für mich persönlich die einzige wirklich große Herausforderung. Warum ich es mir dennoch antue, erfährst du gleich.

Jetzt aber kurz nochmal für dich, falls du nicht mehr weißt, worum es geht:

Die Ernährung umstellen – ein Thema, das viele von uns verfolgt und doch wenige Menschen wirklich dauerhaft durchziehen. Der eine scheitert schon am mangelnden Wissen, der nächste an mangelnder Motivation – die Folge bleibt immer gleich: es verändert sich nichts. Die Ernährung umzustellen kann viele Beweggründe haben. Vielleicht wünschst du dir mehr Energie und eine bessere Leistung. Vielleicht fühlst du dich schlapp und häufig krank. Vielleicht hast du ein paar oder jede Menge Kilos zu viel. Vielleicht willst du einfach nur dauerhaft gesund sein. Heißhungerattacken reduzieren. Dich wohlfühlen. Dich an Lebensmittel bedienen, die du gut verträgst. Die Liste kann endlos fortgeführt werden – du verstehst aber sicher schon jetzt, wohin es gehen soll, oder? In dieser #selbstlaeufer2017 möchte ich dich herausfordern, dein Leben in die Hand zu nehmen. Und wenn ich sage, dein Leben, dann geht es hier erstmal vor Allem um die Ernährung. Denn in meinen Augen ist das eine unheimlich wichtige Grundlage – für die Gesundheit und die mentale sowie körperliche Fitness. Ohne gutes Essen läuft nichts! Und da ich nicht einfach nur Ernährungsberaterin bin, sondern auch Life Coach und medizinische Fachkraft, beleuchte ich das Alles ganzheitlicher und liefere dir 30 Tage lang im April Tipps und tägliche Blogartikel! Sei dabei – tritt der Facebookgruppe „Laufvernarrt Coachings“ bei und tagge uns auf den sozialen Medien mit #selbstlaeufer2017. Es gibt für dich nicht nur die dauerhafte Veränderung deines Lebens, sondern auch Gewinne an einigen Challenge-Tagen!

30 Tage Ernährungsumstellung – Tag 24: Ersetze eine Tasse Kaffee täglich durch Tee.

Ich liebe Kaffee. Ich muss sogar weitergehen und zugeben, dass ich in den letzten zwei Monaten eine ausgeprägte Kaffeesucht entwickelt habe. Das erste, woran ich morgens denke, ist Kaffee. Abends, wenn ich ins Bett gehe, freue ich mich schon auf meine morgendliche Tasse Kaffee. Und wenn ich über Tag ein kleines Tief bekomme, was etwa 2-3 Mal täglich passiert, trinke ich Kaffee. Ich liebe das Gefühl, wenn das Koffein durch mein Blut schießt, mein Herzschlag steigt, mir warm wird, meine Beine unruhig werden und ich voll fokussiert arbeiten kann. Ich hab das Gefühl, Kaffee wirkt bei mir in gewisser Weise bewusstseinserweiternd. Ohne Kaffee wäre ich nur eine halb so gute Bloggerin.

Wie viel Kaffee ist gesund?

400mg Koffein gelten täglich als unbedenklich. Das entspricht ca. 4 Tassen Kaffee. Darüber hinaus steht Kaffee in Verbindung mit einem geringeren Körperfettanteil und vermindert das Wachstum von Prostatakrebszellen. Einige weitere positive Aspekte stehen in Verdacht, sind jedoch noch nicht ganz bewiesen.

Ganz genau wegen dieser empfohlenen Menge und meiner hohen Sensibilität gegenüber Koffein möchte ich mich der Herausforderung stellen und zumindest eine Tasse täglich durch Tee ersetzen.

Tag 24 der 30 Tage Ernährungsumstellung - Ersetze eine Tasse Kaffee täglich. Erfahre, warum ich meinen Kaffeekonsum reduziere und welche Menge unbedenklich ist.

Warum den Kaffeekonsum reduzieren?

In Maßen ist Kaffee absolut unbedenklich, sofern man es verträgt. Die Nachteile liegen aber auf der Hand:

  • Kaffee geht stärker auf den Magen als Tee.
  • Kaffee hemmt stärker die Aufnahme von Eisen und Calcium als Tee.
  • Das Koffein aus Kaffee geht schneller ins Blut als das aus Tee.
  • Dadurch wirkt Kaffee wesentlich intensiver.
  • Das Tief nach dem Kaffeegenuss ist dementsprechend umso stärker.
  • Kaffee erhöht den Stresspegel und nachweislich die Konzentration von Stresshormonen im Blut.

Eigentlich genug Argumente, den Kaffeekonsum ein wenig zu reduzieren, oder? Die Auswirkungen der einzelnen Punkte sind natürlich wie immer individuell. Während bei mir Kaffee sehr stark wirkt, kann mein Vater auch vor dem Schlafengehen noch problemlos einen ultra starken Kaffee trinken.

Ich ersetze Kaffee am liebsten durch Matcha Latte. Denn Matcha hat viel Chlorophyll, über das ich hier schon oft gesprochen habe. Und Matcha Latte schmeckt einfach unheimlich gut! Zumindest, solange man hochwertigen und biologischen Matcha* verwendet. Deshalb ist das hier* mein absoluter Favorit, der auch noch einen fairen Preis bringt:

Tag 24 der 30 Tage Ernährungsumstellung - Ersetze eine Tasse Kaffee täglich. Erfahre, warum ich meinen Kaffeekonsum reduziere und welche Menge unbedenklich ist.

Und nun bist du dran! Wie viel Kaffee trinkst du bisher? Und wie viel wirst du ersetzen? Wird es dir genauso schwer fallen wie mir? Teile deine Erfahrungen auf den sozialen Medien mit dem Hashtag #selbstlaeufer2017 🙂

MerkenMerken

MerkenMerken

One thought on “30 Tage Ernährungsumstellung – Tag 24: Eine Tasse Kaffee täglich ersetzen

  1. Ich vertrage Kaffee leider nicht so gut. Das hat bei mir eine durchschlagende Wirkung. Anders als Espresso. Einen Espresso kann ich auch 22 Uhr vor dem Einschlafen trinken, ohne das etwas passiert. Und ich trinke gerne Espresso. 3 Tassen täglich werden es wohl sein.
    Aber ich versuche auch schon den Kaffee/Espresso-Konsum einzuschränken und mehr Wasser und Tee zu trinken. Matcha mag ich sehr, vor allem am Morgen weil es einen schönen Wachmacher-Effekt hat.

Kommentar verfassen