(Anzeige) Rückblick: Ferratum Pop Up Event Berlin – Fitness, Wohlfühlen & Ernährung

Gerade mal zwei Wochen ist es her, dass der Pop Up Store in der Torstraße seine Toren öffnete und ich Veranstalterin eines genialen Pop Up Events sein durfte. Zeit, diesen besonderen Tag noch einmal Revue passieren zu lassen….

Ferratum Pop Up Event Berlin – Mein eigenes Fitnessevent im Herzen Berlins

Als wenige Wochen vor meinem Urlaub der Kontakt zur Ferratum Bank entstand, war ich zunächst verwirrt und dann begeistert. Ich habe bereits im ersten Artikel zu diesem Event geschrieben, dass ich im ersten Moment nicht sicher war, was eine Online Bank mit meinem Blog über Fitness, Ernährung und mentales Training gemeinsam haben könnte.

Nach kurzem Überlegen wurde mir klar: Das ist eine geniale Idee und die perfekte Chance, ein Event für meine Leser und Follower auf die Beine zu stellen.

Innerhalb kürzester Zeit dachte ich mir also ein Konzept für mein Ferratum Pop Up Event in Berlin aus. Zwar hatte ich schon häufig vorher eigene Kurse gegeben, Workshops organisiert und geplant und auch kleinere Events durchgeführt. Doch ein komplettes Tagesprogramm mit Vorträgen, Workshops und Fitnesseinheiten war für mich eine ganz neue Herausforderung.

Euphorisch und zuversichtlich wie ich war, stellte ich direkt einen Plan aus. Um 9 Uhr morgens wollte ich starten und ohne Pause bis 21 Uhr durchziehen.

Startschuss – Der Tag vor dem Ferratum Pop Up Event

Einen Tag vor meinem Ferratum Pop Up Event lag ich noch in Polen am See und genoss die Zeit in der Natur. Abschalten, durchatmen, meinen wohlverdienten ersten Urlaub diesen Jahres machen. Wenngleich ich zu dem Zeitpunkt erst drei Tage Urlaub gemacht hatte, war ich voller Power und Energie, als ich gegen Abend zurück nach Berlin kam, um meine Vorbereitungen für das Event zu treffen. Schnell wurde noch eingekauft und gebacken – schließlich hatte ich neben Smoothies und Kaffee auch Snacks versprochen. Es wurden Süßkartoffel-Brownies und Wassermelonen für alle. Bis 23 Uhr feilte ich an dem Abend vor dem 24.08. noch an Workshop-Programmen und Trainingseinheiten, dann fiel ich schließlich hundemüde ins Bett.

24.08.2017 – Mein Ferratum Pop Up Event Berlin

Der Morgen des Events begann früh. Ich glaube, mein Wecker klingelte schon um 5 oder 5.30. Langhanteln, Blackrolls, Snacks und meine Unterlagen wurden in mein Auto geladen und dann mache ich mich auch schon auf den Weg in den Pop Up Store in der Torstraße.

Pünktlich um kurz vor neun kam dann der Startschuss und die ersten Gäste. In einer gemütlichen Runde von fünf Personen starteten wir mit der ersten Trainingseinheit des Tages – Mobility, Faszien und Yoga. 45 Minuten später waren wir warm und flexibel und genossen die Sonnenstunden bis zum nächsten Programmpunkt.

Während ich anfangs noch Angst hatte, den Pop Up Store nicht vollzukriegen, wurde aus dieser Sorge im Laufe des Nachmittags eher die Befürchtung, nicht für alle Workshops ausreichend Platz zu haben. Tatsächlich fand der zweite Workshop – SMARTE Zielsetzung für den Trainingserfolg – bereits im Kellerraum statt, weil der Platz oben begrenzt war. Zwischen 20 und 30 interessierte Gesichter beteiligten sich bereits an diesem Workshop und bereicherten mich im Anschluss mit inspirierenden Gesprächen und regem Austausch.

Der weitere Ablauf war reibungslos und ich voller Energie. Das Herzstück des Tages war definitiv das HiiT-Workout um 17 Uhr, bei dem wir die Terrasse bis zum letzten Platz ausnutzen mussten. Zwischen Jump Squats, Mountain Climbers und Commandos gerieten wir ins Schwitzen und wurden dabei tatkräftig von dem Team der Ferratum Bank unterstützt und motiviert.

Ich konnte leider gar nicht mitzählen, wie viele Personen über den gesamten Tag verteilt an meinem Ferratum Pop Up Event teilnahmen, doch ich war begeistert, wie viele neue und bekannte Gesichter mir an diesem einen Tag begegneten. Die Freude und Energie zog mich mit und ich fühlte mich so unendlich dankbar, diese Möglichkeit zu haben.

Nach dem HiiT-Workout leerte sich allmählich der Ferratum Pop Up Store. Gegen 19h15 brachen wir schließlich zu unserem Feierabendlauf auf und schlossen so das Event bei gemütlichen sieben Kilometern ab.

Wir machten noch schnell ein Gruppenfoto der letzten paar Anwesenden und begaben uns dann auch schließlich auf den Heimweg.

Was ich aus meinem Ferratum Pop Up Event gelernt habe

Die Organisation, Planung und Durchführung dieses Events war für mich eine ganz neue und fantastische Herausforderung und Erfahrung. Ich habe gelernt, meine Grenzen zu erreichen und zu überschreiten. Ich habe profitiert von wunderbaren Gesprächen, inspirierenden Persönlichkeiten und neuem Input. Zwischen Workshops und Trainingseinheiten musste ich feststellen, wie viel Freude mir diese ganze Tätigkeit bereitet und wie sehr mich der Austausch bereichert hat.

Mein Dank gilt allen Teilnehmern und natürlich auch der Ferratum Bank – Das war zwar das erste Event, aber sicher nicht das letzte!

Bonus & Gewinnspiel für Gäste und Neukunden

Und damit das Ferratum Pop Up Event nicht alles war, was ihr von der Ferratum Bank bekommen habt, gibt es einen 10 € Bonus für alle, die einen neuen Account eröffnen.

Darüber hinaus kannst du an einem Gewinnspiel teilnehmen, wenn du im Pop Up Store warst:
Wer ein Foto von dem Event oder ein selbst geschossenes mit dem Hashtag #FerratumGeneration in Social Media teilt, der landet automatisch in dem Gewinntopf und erhält damit die Chance, auch noch ein persönliches Tape Artwork in DIN A1 zu gewinnen. Mehr Infos auf der Facebookseite der Ferratum Bank.

PS: Hast du Lust auf mehr davon? Willst du Teil eines Events sein, kennst du eine Location, in der ich unbedingt meine Workshops und meine Trainings geben sollte oder hast du Vorschläge für weitere Themen? Dann schreib einfach einen Kommentar oder eine Mail an hello@laufvernarrt.de! Ich freu mich auf dich 🙂

Kommentar verfassen