Monatsrückblick April – Reflexion und Lieblinge

Die Zeit vergeht. Und so ist es schon wieder Gelegenheit für meinen monatlichen Rückblick.... Beruflich Ich weiß noch, dass ich im Februar schon dachte, dass sich beruflich extrem viel tut und weiterentwickelt. Dann im März ging's noch eine Stufe weiter und jetzt im April ist's noch weiter explodiert. Der April war der arbeitsreichste Monat meines Lebens mit ca. 50-60 Wochenstunden. Das ist definitiv nichts, was ich beibehalten will und kann, aber diesen Monat "musste" es so sein. Unter Anderem war es die Challenge zur 30 Tage Ernährungsumstellung und einige Reisen, zum Beispiel nach Hamburg zum Launch des Reebok Floatrides und...weiterlesen

Die Sache mit dem Zunehmen – Ich beende den Kampf.

"Der Tag ist gelaufen", dachte ich heute morgen für einen Moment, als ich einen Blick in den Spiegel warf und feststellte, dass ich zugenommen haben musste. Dass von meinem vor einiger Zeit noch sichtbaren Sixpack leider nicht mehr besonders viel übrig war. Jede Frau weiß wohl, wovon ich rede, wenn ich sage: Zunehmen ist beschissen. Besonders, wenn eine Essstörungsvorgeschichte vorliegt, bleiben gewisse Macken in Punkto Körper und Körpergewicht wohl für immer erhalten. Mir ist das bewusst, deshalb wiege ich mich schon seit über einem Jahr nicht mehr. Rational weiß ich, dass ich nicht fett sein kann, emotional fühle ich mich zeitweise furchtbar....weiterlesen

Monatsrückblick Februar

Letzten Monat hab ich damit angefangen - und es für gut befunden - meinem Blog eine mehr und mehr persönliche Note zu geben. Dazu gehört nun wohl also auch das monatliche Update. Ich freu mich schon wieder seit Tagen drauf, den Monat Februar Revue passieren zu lassen und euch auf den neuesten Stand zu bringen! Also los :-) Beruflich Hui, schon wieder ein Haufen Veränderungen. Nachdem sich die beiden Jobs in der Physiotherapie als absolute Katastrophe dargestellt haben, entschloss ich mich, etwas ganz Neues zu wagen. Eigentlich plante ich den Schritt in die komplette Selbstständigkeit, aber plötzlich kam ein Jobangebot...weiterlesen

396738452 Weihnachtsgeschenke für konsumgeile Fitnesschicks

Heute mal kein Fitnesspost. Auch kein weltbewegender Lifestylerat. Aber vielleicht ein bisschen was zum Nachdenken und nicht zu ernst nehmen zur Winterzeit. Weihnachten steht vor der Tür - Die Weihnachtsgeschäfte explodieren. Nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt werden Millionen gemacht durch Menschen, die sich nichts Harmonischeres vorstellen können, sich mit hochprozentigem Alkohol und Zucker zu vergiften, um sich dann in der Kälte die nächste Grippe zu holen, sondern auch in der Blogger- und Socialmediawelt wird das akute Kaufverlangen für sich genutzt. Jeder zweite (oder noch mehr?) Blogger veröffentlich eine 'xxx Geschenkideen für Läufer/Veganer/Fitnessfreaks/Chiasamenzüchter/Fußfetischsten/Kaffeejunkies/Frauen' - Liste und kurbelt so den Konsum noch eine...weiterlesen

Warum Aufgeben keine Option ist und ich trotzdem meine Wettkämpfe absage

Drei Wochen vor dem Halbmarathon habe ich normalerweise die intensivste Trainingswoche. Die Woche, in der ich die letzte Steigerung mache und das letzte Mal alles aus mir heraushole. Und dieses Mal auch gleichzeitig die erste Woche im letzten Praktikum im Krankenhaus - in einer Situation, die mich alles andere als zufrieden stellt. Weißt du, ich bin vor über einem Jahr meinen letzten Wettkampf gelaufen. Und vor ziemlich genau einem Jahr habe ich meinen letzten Wettkampf wegen einer Verletzung absagen müssen. Was hab ich daraus gelernt? Eine ganze Menge. Was habe ich verloren? Vielleicht ein bisschen Stolz. Ein bisschen Mut und ein bisschen...weiterlesen