Essenstagebuch Intermittent Fasting – What I Eat In a Day

WHAT I EAT IN A DAY - Ernährungsberaterin packt aus. Mein erstes komplettes Essenstagebuch für einen Tag im Intermittent Fasting.

“Was interessiert euch”, wird bei mir meistens mindestens von 5 Personen mit der Frage “Kannst du ein Essenstagebuch posten?” beantwortet. Ich gebe ja auch zu, bevor ich mich selbst daran versucht und mehr damit auseinandergesetzt habe, hätte ich mir auch nicht erklären können, was jemand so den lieben langen Tag isst, wenn er/sie sich nahezu pflanzenbasiert, glutenfrei und sojafrei ernährt.
Deshalb: okey, es gibt ein neues Essenstagebuch für dich! Zugegeben, ich bin gerade noch in der Findungsphase meiner neuen Essensroutine, weil ich seit nun etwa 10 Tagen meinen Selbstversuch Intermittent Fasting verfolge. Mehr Infos rund um die Basics des Intermittent Fastings und einer Einführung in diese Thematik findest du hier. Mein komplettes Resümee und die ehrlichen Nachteile Intermittent Fastings habe ich in diesem Artikel niedergeschrieben.

Aber zurück zum Essenstagebuch – Mein Essensfenster geht ca. von 12 Uhr bis 20 Uhr, wobei ich teilweise die Fastenphase auf 14 Stunden verkürze oder mein Fenster um eine Stunde verschiebe.

Also Bühne frei für mein Essenstagebuch:

foto-02-10-16-12-31-03Frühstück (12h00): Hirse-Quinoa-Schlonze (Rezept hier) mit Johannisbeeren, Kiwi, Feige und Banane

 

 

 

Foto 25.05.16, 15 12 36Snack (14h00): Salat mit ca. 30g Naturreis, 100g Kichererbsen (Reste), 20g Walnüsse, ½ Avocado, Gurke, Tomate, Paprika, 1 Apfel, ½ Orange, getrocknete Tomaten und Dressing aus 1 EL Hanföl, 2 EL Balsamico, 1 EL Tomatenmark und Chili

 

 

(15h00)Matcha*-Latte mit 150ml Reismilch

Nfoto-04-08-16-17-45-25ach dem Training (17h00): Cookiedoughpudding aus 3 kleinen Bananen, 1 EL Vegan Blend*, 1 Dose Kichererbsen, 1 EL Rohkakao*, 1 EL Xucker* und 1 EL Alnavit Topping

 

 

Abendessen (19h30): Süßkartoffel-Karotten-Ingwer-Püree (aus 350g Süßkartoffel) mit 70g rote Linsen, 150ml Reisdrink, 1 EL Kokosöl, ½ Zwiebel, 2 Möhren, Chili, Ingwer

Gefühlt war ich an diesem Tag nur am Essen. Was ja nun auch nicht gänzlich zu verwerfen ist, wenn man 4 Mahlzeiten innerhalb von 8 Stunden zu sich nimmt. Aber nein: ich fühle mich damit nicht überfüttert und nehme damit auch nicht zu.

Für mehr Inspiration, schau doch mal in mein kostenfreies eBook.

*bei diesen Links handelt es sich um Affilate Links, das heißt, ich verdiene einen kleinen Prozentsatz, wenn du darüber bestellst, ohne dass du mehr bezahlst.

9 thoughts on “Essenstagebuch Intermittent Fasting – What I Eat In a Day

  1. Um 12 starten? Ich stehe um 6 Uhr auf und für mich wäre das eher nichts. 8?) kann mich ohne Frühstück kaum konzentrieren. Zudem wäre mir das ständige Mitnehmen und vorbereiten glaub ich auf Dauer zu umständlich.

    1. Ich stehe ja normalerweise erst um 8h00 auf, wie es dann ist, wenn ich mal wieder frühmorgens hoch muss, wird man sehen 🙂 Aber alles andere ist Gewöhnung! 🙂

  2. Liebe Paula, 🙂
    Ich ernähre mich auch sehr gesund und liebe auch gesundes Essen. Mein Problem ist nur, wenn ich viele Linsen, Kichererbsen, Gemüse, vollwertige Kost etc. esse bekomme ich manchmal Blähungen und das ist jetzt nicht so schön zu schreiben, aber ich muss auch sehr oft pupsen. Diese “Ausdünstungen” riechen auch nicht sehr angenehm. Das ist für mich und auch meine Mitmenschen nicht immer schön, mir ist das auch oft unangenehm. Dennoch möchte ich nicht auf mein gesundes Essen verzichten. Ich liebe meine Ernährung. Geht es dir auch manchmal so ? Hast du irgendwelche Tipps? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, obwohl das ja nicht so ein Thema ist, welches man gerne offen anspricht ?? LG Sofie

    1. Hallo Sofie 🙂 Schau vielleicht mal in meinen Blogartikel über den Darm, da findest du ein paar Tipps. Klar, kenne ich das, jedoch ist es bei mir wesentlich besser geworden, seitdem ich meine Allergene meide und intelligent kombiniere (z.B. Obst nur auf nüchternen Magen, etc.). Lieben Gruß

  3. Toller Beitrag Paula! Ich finde es wirklich immer inspirierend ‘What I eat in a day’ Beiträge zu sehen. Da kriegt man immer neue Idee oder Gelüste.
    Wie jetzt zum Beispiel: KICHERERBSEN *-* hihi
    Liebe Grüsse

  4. Ich muss dich mal kurz loben- für dein E-Book nämlich! Das habe ich vor einigen Tagen gelesen und es hat mir total viel Spaß gemacht. Auch, wenn ich einiges schon wusste, habe ich viel Neues gelernt und es wirkte auch nicht allzu abstrakt! Danke dafür 🙂 Würde mich über weitere E-Books freuen 🙂
    Liebe Grüße

  5. Schöne Inspirationen!
    Auf wie viele Kalorien kommst du denn täglich?
    bin auch gerade dabei
    mich mit dem Gedanken Intermittent Fasting zu beschäftigen,da kommt mir dein Erfahrungsbericht gerade recht;)
    bin auf Teil2 gespannt;)

  6. Ich liebe deine Rezepte! Vegan und soo gesund. Und du siehst einfach wunderschön aus, würde auch gerne so einen Bauch haben :p
    Ich fange immer um 13 Uhr mit dem Fasten an und höre um 21.00 Uhr auf. Training ist gegen 18.00. Kannst du mir vlt einen Tipp geben, wie ich meine Mahlzeiten am besten verteile? Danke schonmal 🙂

Kommentar verfassen