Das ultimative Brownie-Rezept

Ich experimentiere gerne in der Küche, so passiert es, dass ich ab und zu für den Normalbürger sehr aussergewöhnliche Dinge in meinen Rezepten verwende – erinnert ihr euch zum beispiel an meine Cookiedough-Nicecream mit Kichererbsen?
Heute geht es weiter mit der Hülsenfrüchte-Bäckerei mit einem unwahrscheinlich guten Rezept für Brownies!
IMG_6449

Sie sind 
klebrig-süss
verdammt lecker
extrem schokoladig
proteinreich
ballaststoffreich
gut sättigend
fettarm
reich an nährstoffen
vegan
glutenfrei
omni-erprobt

Doch genug geschwärmt – probiert es selbst:

500g Kidneybohnen
250g Datteln (einige Stunden eingeweicht)
½ Banane
2 EL Chiasamen
2 EL Erdnussmus
1-2 cm einer Vanilleschote
4-5 EL Kakaopulver
einige Pekanusshälften (oder andere Nüsse)

Heizt euren Backofen auf 175°C vor. Mixt alle Zutaten bis auf die Nüsse in einem Hochleistungsmixer. Ich empfehle euch, zunächst die Kidneybohnen und Datteln einzeln zu mixen, weil diese sich manchmal ziemlich gut gegen die Verarbeitung wehren 😉 Mixt also alles zu einer homogenen Masse und verteilt es in einer mit Backpapier verarbeiteten Form (ich habe einfach nur ein Backblech verwendet). Streicht es etwa 1cm dick. Dann legt ihr pro geplanten Brownie eine Nusshälfte auf den Teig und backt das Ganze für etwa 20-25 Minuten.
Lass die Brownies etwas auskühlen und schneidet sie in Stücke – Achtung, Suchtgefahr!

Wenn ihr meine Rezepte ausprobiert, würde ich mit freuen, wenn ihr mich verlinkt und berichtet, wie es euch schmeckt! 🙂 

12 thoughts on “Das ultimative Brownie-Rezept

  1. Ich hab das Rezept ein wenig abgewandelt mit Hilfe anderer Rezepte und Mehl und (Pflanzen-)Milch verwendet, da mein Mixer leider nicht stark genug war, um Datteln kleinzukriegen. Er ist ganz neu, das blöde Teil. 🙁 Auch Proteinpulver habe ich mit rein.
    Gerade ists im Ofen. 🙂

  2. Yey, alle Zutaten besorgt, morgen gehts los 😀
    Bin gespannt. Deine Cookie Dough-Nicecream hat mich leider nicht so von den Socken gehauen, aber das hier klingt nomnomnom.

      1. Ehm, naja. Hatte auch Probleme mit dem Mixer und dadurch ist der Teig glaube ich nicht so super geworden, was ich mir aber auch vorher schon so ein bißchen gedacht hatte. Ich fand den Geschmack jetzt nicht so browniemäßig, aber ich finde es super lecker sie mit Bananen zu belegen und dann wegzuputzen 🙂 Deine Chia-Pancakes bleiben einfach unschlagbar 😉

Kommentar verfassen