Carrot-Cake-Oatmeal

Karotten im Oatmeal? Ja, das geht! Und kaum zu glauben: das schmeckt sogar ziemlich gut und peppt jedes langweilige Haferflockengericht auf. Dieses Frühstück gibt euch Energie und Wärme für die kalten Herbsttage!

Zutaten:
4 EL Haferflocken
4 EL Lieblingsmüsli (bei mir war es Quinoa-Kokos-Müsli)
1 Tasse Wasser
1 Karotte
Vanille, Zimt, etwas Ingwer
Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch, aber Mandelmilch passt am besten)
Süßmittel nach Belieben

Raspel die Karotten fein und koche sie mit einer Tasse Wasser auf. Drehe die Herdplatte herunter und füge die Haferflocken sowie das Müsli hinzu. Nun gib so viel Mandelmilch hinzu, dass es eine cremige Konsistenz gibt – denk dran, dass die Haferflocken noch etwas aufquellen. Rühre Vanille, Zimt, geriebenen Ingwer und Süßungsmittel nach Belieben unter, lasse das Porridge noch 2-3 Minuten quellen und versehe es mit Toppings deiner Wahl.

Author: Paula Thomsen

Paula Thomsen ist die Gründerin von Laufvernarrt. Mit ihrer gebündelten Expertise als staatlich anerkannte Physiotherapeutin, Ernährungsberaterin und Personal Trainerin widmet sie sich ganzheitlich und fundiert den Themen rund um Fitness, Ernährung, Training und mentale Gesundheit.

2 thoughts on “Carrot-Cake-Oatmeal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.